Neues aus Sachsen

Aktuelle Meldungen des Medienservice Sachsen
  1. Nach Pub-Besuch zusammengeschlagen - Zeugenaufruf Ort: Böhlen, Röthaer Straße Zeit: 21.01.2023, zwischen 05:00 und 07:00 Uhr Am Samstagmorgen des 21. Januar 2023 verließ ein 46-Jähriger ein Lokal in der Röthaer Straße in Böhlen, südlich von Leipzig. Noch in der Nähe des Lokals wurde er von mehreren Personen angegriffen. Sie schlugen auf ihn ein und traten nach ihm, während er am Boden lag. Die circa fünf Angreifer wurden als jugendlich beschrieben. Sie sollen kurz zuvor auf der gegenüberliegenden Straßenseite aus einem Kleinwagen ausgestiegen sein. Es ist wahrscheinlich, dass sie, wie der Verletzte, Gäste des dortigen Pubs waren. Der 46-Jährige wurde verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es laufen Ermittlungen zu einer gefährlichen Körperverletzung, wofür nun Zeugen gesucht werden. Wer kann Angaben zum Geschehen und einem Pkw, wahrscheinlich der Marke VW, machen, welcher am Tatort gesehen wurde? Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaer Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall Ort: Leipzig (Paunsdorf), Pausdorfer Allee 1 Zeit: 27.01.2023, gegen 18:20 Uhr Am vergangenen Freitag ereignete sich an der nördlichen Ausfahrt des Wirtschaftsbereichs am Paunsdorf-Center ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines bislang unbekannten Fahrzeuges, vermutlich ein SUV, missachtete an der genannten Ausfahrt, an welcher er nach rechts in die Paunsdorfer Allee einbog, den Vorrang der Straßenbahn, welche in nördliche Richtung fuhr. Aufgrund dessen musste der Fahrer der Straßenbahn eine Notbremsung einleiten. Hierbei wurde eine Frau verletzt, welche Insassin in einem Wagen der Straßenbahn war. Sie wurde später ambulant behandelt. Das Verursacherfahrzeug soll mit zwei männlichen Personen besetzt gewesen sein. Der Pkw setzte seine Fahrt auf der Paunsdorfer Allee in südliche Richtung fort. Es wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt und in diesem Zusammenhang Zeugen gesucht. Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeug oder zu dem Verkehrsunfall geben können, werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2850 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden.
  2. Zur Baumesse Chemnitz 2023 möchte die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH neben ihrem Beratungsangebot wieder mit einem eigenen Fachforum interessierte Besucher informieren. In Fachvorträgen an allen 3 Messetagen werden aktuelle Themen wie »Energieeffizientes Bauen und Sanieren« und der »Einsatz von erneuerbaren Energie - Photovoltaikstrom besser selber nutzen - Speicher einbeziehen« durch Fachexperten präsentiert. Ausgewählte Schwerpunkte sind beispielsweise aktuelle effiziente Heizungssysteme, die qualitativ hochwertige Umsetzung eines Bauvorhabens, die Vermeidung von Schimmelpilz oder Information zur baulichen Vermeidung von Radon in Gebäuden. Auch ein Überblick über staatliche Zuschüsse für Maßnahmen am Gebäude wird gegeben. Das Forum findet in Halle 1 am Stand A2 statt. Wer bereits konkrete Fragen zum eigenen Bauvorhaben hat, kann die Berater der SAENA am Messestand A4 für eine Beratung besuchen. Dort erhalten Besucher auch eine große Auswahl an Informationsmaterialien. Das gesamte Programm können Sie sich hier als Download herunterladen. https://www.saena.de/veranstaltungsdetails.php?id=1175 Tipp: Um die Qualität der Beratung, Planung und Ausführung hier in Sachsen zu verbessern, führt die SAENA verstärkt Weiterbildungsmaßnahmen für Architekten, Planer, Energieberater und Handwerker durch. Viele dieser geschulten Experten sind im Online-Portal www.saena.de/energie-experten zu finden. Hier helfen Ihnen verschiedene Auswahlkriterien einen geeigneten Energieberater oder ein Bauunternehmen für Ihr Vorhaben zu finden. Zudem kann mit Hilfe einer sächsischen Landkarte gezielt in der Region gesucht werden. Die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH ist das unabhängige Beratungs-, Informations-, und Kompetenzzentrum zu den Themen erneuerbare Energien, zukunftsfähige Energieversorgung, Energieeffizienz und effiziente Mobilität. Gesellschafter sind der Freistaat Sachsen und die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB). Sie dient als sachsenweite Anlaufstelle für alle handelnden Personen und Institutionen im Bereich Energie und Klimaschutz. * Hinweis zur sprachlichen Regelung Aus Gründen der besseren Lesbarkeit und Verständlichkeit wird auf die Anwendung der geschlechtergerechten Sprache verzichtet. Personen- und Funktionsbezeichnungen gelten für alle Geschlechtsidentitäten
  3. Autoren: Stefan Grohme (sg), Uwe Hofmann (uh) Landeshauptstadt Dresden Mutmaßlichen Autodieb festgenommen Zeit: 28.01.2023, 19:25 Uhr Ort: Dresden-Leuben Dresdner Polizeibeamten haben am Samstagabend einen Mann (23) festgenommen, der mit einem gestohlenen Nissan Micra unterwegs war. Ein Streifenteam kontrollierte den Nissan auf der Neundorfer Straße. Dabei stellten sie fest, dass der Wagen von der Uttewalder Straße gestohlen worden war (siehe Medieninformation Nr. 019/23 vom 10. Januar 2023). Außerdem befanden sich am Auto falsche Kennzeichen. Ein Drogentest beim 23-jährigen Fahrer reagierte positiv auf Amphetamine und er hatte eine gestohlene EC-Karte einstecken. Im Wagen fanden die Polizisten weiteres mutmaßliches Diebesgut und Utensilien zum Betäubungsmittelkonsum. Der Deutsche wurde festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 23-Jährige befindet sich zwischenzeitlich in einer Justizvollzugsanstalt. (sg) Alkohol aus Tankstelle gestohlen und in Hausflur randaliert Zeit: 30.01.2023, 00:05 Uhr bis 03:20 Uhr Ort: Dresden-Gorbitz Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen 22-Jährigen unter anderem wegen versuchten räuberischen Diebstahls und Sachbeschädigung. Bisherigen Ermittlungen zufolge betrat der Mann kurz nach Mitternacht eine Tankstelle an der Coventrystraße. Er steckte sich ein Flasche Schnaps ein und verließ die Tankstelle. Ein Mitarbeiter sprach ihn an und riss ihm die Flasche wieder aus der Hand. Dabei bedrohte ihn der Tatverdächtige, ging aber davon. Wenige Stunden später kehrte er zum Ort zurück, drückte gewaltsam die Tür der Tankstelle auf und stahl eine Flasche Bier. Anschließend begab sich der Mann in ein Mehrfamilienhaus am Amalie-Dietrich-Platz und randalierte dort. Dabei beschädigte er eine Gipskartonplatte. Alarmierte Polizeibeamte konnten den 22-Jährigen am Ort stellen. Der Deutsche wurde festgenommen und soll heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. (sg) Zwei Verletzte bei Unfall auf Sachsenplatz Zeit: 30.01.2023, 08:30 Uhr Ort: Dresden-Johannstadt Am Sachsenplatz sind ein VW Tiguan (Fahrer 75) und ein BMW One (Fahrerin 34) zusammengestoßen. Der 75-Jährige und die 34-Jährige kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Der VW-Fahrer war auf der Albertbrücke in Richtung Güntzplatz unterwegs. Auf der Kreuzung Sachsenplatz/Terrassenufer stieß er mit dem BMW zusammen, der von rechts kam. Es entstand rund 10.000 Euro Sachschaden. (uh) Mann fuhr zur Anzeigenaufnahme zum Revier – mit 2 Promille Zeit: 28.01.2023, 19:05 Uhr Ort: Dresden-Klotzsche Ein alkoholisierter Autofahrer (55) hat auf einem Polizeirevier eine angebliche Unfallflucht angezeigt. Er stand mit rund 2 Promille unter Alkoholeinfluss, wie ein Test bei der Unfallaufnahme ergab. Der Mann gab an, etwa zwei Stunden zuvor mit einem VW Crafter auf der Autobahn 17 in Richtung Dreieck Dresden-West unterwegs gewesen zu sein. Ein unbekanntes Auto sei an der Auffahrt Dresden-Prohlis aufgefahren und dabei seitlich mit dem VW kollidiert. Der Kastenwagen hat tatsächlich einen Schaden von etwa 1.500 Euro, der nach erster Überprüfung jedoch nicht zu der Schilderung des 55-Jährigen passt. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme bei dem 55-jährigen Deutschen und behielten seinen Führerschein ein. Sie ermitteln wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn. Zugleich prüfen sie die genaue Herkunft der Unfallspuren am VW Crafter. (uh) Autoscheibe zerstört – Zeugenaufruf Zeit: 29.01.2023, 18:30 Uhr Ort: Dresden-Pennrich Ein Unbekannter hat am Sonntagabend auf einem Parkplatz an der Gompitzer Höhe die Scheibe eines Kia Ceed zerstört. Aus einer Gruppe von vier Jugendlichen, warf der Täter einen Schneeball auf das Auto und beschädigte dabei die Heckscheibe des Wagens. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Täter oder seinen Begleitern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg) Polizeieinsatz am Wiener Platz Zeit: 28.01.2023, 15:00 Uhr bis 29.01.2023, 00:00 Uhr Ort: Dresden Altstadt Die Polizeidirektion Dresden hat am Samstag auf dem Wiener Platz und im Bereich der Prager Straße erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität durchgeführt. Unterstützt wurde sie dabei von Kräften der Bereitschaftspolizei Sachsen. Im Ergebnis fertigten die Beamten neun Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ein Afghane (23), zwei Deutsche (32, 39), ein Syrer (27) sowie ein Tunesier (27) hatten meist geringe Mengen Cannabis oder Haschisch dabei. Gegen die Männer wird wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. Vier weitere Tunesier (20, 23, 23, 24) müssen sich hingegen wegen verbotenen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Sie waren dabei beobachtet worden, wie sie offenbar Drogen verkauften. Insgesamt waren 75 Beamte am Einsatz beteiligt. (sg) Landkreis Meißen Katalysatoren gestohlen Zeit: 27.01.2023, 14:00 Uhr bis 28.01.2023, 10:55 Uhr Ort: Riesa Unbekannte haben von Freitag zu Samstag zwei Katalysatoren gestohlen. So demontierten die Täter von einem Mazda 626 auf der Wismarer Straße und einem VW Golf auf einem Parkplatz an der Erfurter Straße jeweils das Bauteil und entwendeten es. Der Sachschaden wurde an beiden Autos mit je 400 Euro, der Wert des Katalysators mit je 300 Euro angegeben. (uh) Rollerfahrer mit 1,2 Promille Zeit: 28.01.2023, 01:20 Uhr Ort: Riesa Polizisten des Reviers Riesa haben in der Nacht zu Samstag einen alkoholisierten Rollerfahrer (39) gestoppt. Die Beamten kontrollierten den E-Scooter-Fahrer auf der Lauchhammer Straße. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme bei dem 39-jährigen Deutschen und ermitteln wegen Trunkenheit im Verkehr gegen ihn. (uh) Unfall beim Linksabbiegen Zeit: 28.01.2023, 12:05 Uhr Ort: Riesa Auf der Friedrich-List-Straße sind ein Subaru Legacy (Fahrerin 19) und ein Skoda Superb (Fahrer 40) zusammengestoßen. Es gab keine Verletzten, aber es entstand rund 15.000 Euro Sachschaden. Die 19-Jährige war mit dem Subaru auf der Friedrich-List-Straße in Richtung Grenzstraße unterwegs. Als sie nach links in die Lommatzscher Straße einbog, stieß sie mit dem Skoda im Gegenverkehr zusammen. (uh) Autofahrer mit 0,6 Promille Zeit: 29.01.2023, 21:35 Uhr Ort: Hirschstein, OT Schänitz Polizisten des Reviers Riesa haben am Sonntagabend einen Mann (53) gestoppt, der unter dem Einfluss von Alkohol Auto fuhr. Die Beamten hielten einen Mercedes Citan auf der Leutewitzer Straße für eine Verkehrskontrolle an. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab mehr als 0,6 Promille. Die Beamten fertigten die entsprechende Anzeige gegen den 53-Jährigen. (uh) Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Autofahrer bei Flucht vor Polizei schwer verletzt Zeit: 29.01.2023, 19:10 Uhr Ort: Bahretal, OT Gersdorf Bei dem Versuch sich einer Kontrolle zu entziehen, ist ein Mann (36) am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Polizeibeamte wollten den 36-jährigen Fahrer eines VW Touran auf der Gersdorfer Straße kontrollieren, weil dieser in Schlangenlinie unterwegs war. Statt anzuhalten fuhr der Mann jedoch weiter in Richtung Gersdorf. Kurz nach dem Ortseingang bog er nach rechts ab und stoppte sein Auto. Als sich die Beamten nährten, beschleunigte er jedoch wieder. Schließlich kam der 36-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Gebäude und anschließend mit einem Baum. Dabei wurde er schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.200 Euro. Ein Alkoholtest beim Touran-Fahrer ergab einen Wert von rund 1,7 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, stellten den Führerschein des Deutschen sicher und fertigten Anzeigen unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (sg) Känguru, Kranich, Stachelschwein – Polizisten entdecken zoologische Sammlung in Kleintransporter Zeit: 29.01.2023, 12:50 Uhr Ort: Wilsdruff, A 4 Dresdner Polizisten haben bei der Kontrolle eines Renault Master (Fahrer 39) mehrere teils artgeschützte Tiere festgestellt. Der 39-Jährige war auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs, als ihn die Beamten zur Kontrolle auf die Raststätte Dresdner Tor leiteten. Im Kleintransporter entdeckten sie sechs Alpakas, zwei Stachelschweine, acht Trauerschwäne, zwei Hühnergänse, einen Kranich, 14 Enten, zehn Gänse, ein Hokkohuhn und ein Parmakänguru. Die Tiere saßen Großteils in engen Käfigen im Laderaum. Zudem konnte der Fahrer keine gültigen Dokumente vorweisen, die ihn zum Transport der geschützten Tiere berechtigt hätten. Die Polizisten gaben die Tiere in die Obhut des zuständigen Veterinäramts. Sie ermitteln gegen den 39-jährigen Ungarn unter anderem wegen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz. (uh) Hakenkreuz gesprüht Zeit: 29.01.2023, 12:30 Uhr festgestellt Ort: Freital-Deuben Unbekannte haben ein etwa 1,20 Meter großes Hakenkreuz mit schwarzer Farbe auf die Fassade eines Gebäudes an der Brückenstraße gesprüht. Dazu brachten die Täter einen etwa vier Meter großen Schriftzug mit russlandfeindlichem Inhalt an. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (uh) Ohne Fahrerlaubnis mit Motorroller unterwegs Zeit: 29.01.2023, 23:20 Uhr Ort: Heidenau Beamte des Polizeireviers Pirna haben in der Nacht zu Montag auf der Bahnhofstraße den Fahrer (62) eines Motorrollers gestoppt, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Bei einer Kontrolle konnte der Mann keinen Führerschein vorweisen. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Polizisten fertigten eine entsprechende Anzeige gegen den 62-jährigen Deutschen. (sg) Fahren unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss Beamte des Polizeireviers Pirna haben am Wochenende vier Autofahrer kontrolliert die unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln standen Zeit: 28.01.2023, 01:45 Uhr Ort: Königstein In der Nacht zu Montag stoppten Polizisten auf der Dresdner Straße in den 33-jährigen Fahrer eines VW Golf. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, stellten den Führerschein des Mannes sicher und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen. Zeit: 28.01.2023, 19:00 Uhr Ort: Dohna In Dohna kontrollierten Beamte am Samstagabend einen Opel Corsa. Ein Alkoholtest vor Ort beim Fahrer (42) ergab einen Wert von rund 0,7 Promille. Eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss war die Folge. Zeit: 30.01.2023, 02:40 Uhr und 03:30 Uhr Ort: Pirna In der Nacht zu Montag stoppten Polizisten auf der Dresdner Straße den Fahrer (29) eines Opel Astra. Ein Drogentest bei dem Mann reagierte positiv auf Kokain. Er musste das Auto stehen, lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Ein Bekannter (24) des 29-Jährigen kam zum Ort, um sich um den Opel zu kümmern. Auch bei ihm reagierte ein Drogentest positiv auf Kokain. Da er mit einem Skoda Roomster unterwegs gewesen war, muss er sich ebenso wie der 29-Jährige wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten. (sg) Anhänger gestohlen Zeit: 27.01.2023, 16:00 Uhr bis 28.01.2023, 06:30 Uhr Ort: Dohna In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte im Gewerbegebiet am Gewerbering einen Pkw-Anhänger gestohlen. Zum Wert des Hängers liegen bislang keine Angaben vor. (sg) 1.900 Kilogramm zu viel geladen Zeit: 30.01.2023, 07:15 Uhr Ort: Bannewitz, A 17 Dresdner Polizisten haben einen Mercedes Sprinter (Fahrer 49) gestoppt, der um 1.900 Kilogramm überladen war. Den Beamten fiel der augenscheinlich überladene Transporter auf der Autobahn 17 in Richtung Tschechien auf. Sie hielten ihn für eine Kontrolle auf dem Parkplatz Nöthnitzgrund an. Tatsächlich war das für 5.500 Kilogramm zugelassene Fahrzeug um 34 Prozent überladen. Außerdem verfügte der 49-jährige Fahrer weder über eine Berufskraftfahrerqualifikation, noch hatte er die Lenkzeiten eingehalten. Er musste das Fahrzeug stehen lassen. (uh)
  4. Chemnitz Wohnungsdurchsuchung nach Drogenfund Zeit: 29.01.2023, gegen 01:10 Uhr Ort: OT Zentrum (369) Polizisten der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) der Inspektion Zentrale Dienste der Polizeidirektion Chemnitz kontrollierten in der Nacht zu Sonntag im Bereich der Richard-Möbius-Straße/Düsseldorfer Platz einen Mann (27). Bei ihm fanden die Beamten knapp 97 Gramm Haschisch. Der 27-Jährige (marokkanischer Staatsangehöriger) wurde vorläufig festgenommen und durch die Staatsanwaltschaft Chemnitz eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Bei dieser wurden die Polizisten fündig und stellten insgesamt fünf Dolden mit Cannabis sowie einen Grinder sicher. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 27-Jährige aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen der Polizei wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern indes an. (mg) Feuer in Wohnung ausgebrochen – Ergänzungsmeldung Zeit: 29.01.2023, 06:40 Uhr polizeibekannt Ort: OT Hilbersdorf (370) Nachdem ein Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei gestern den Brandort untersucht hat, dauern die Ermittlungen zum Brandgeschehen und der Ursache weiterhin an. Im Ergebnis der Untersuchung konnte weder ein technischer Defekt an einem Verteiler noch eine Brandstiftung ausgeschlossen werden. (Js) Fußgängerfurt überfahren Zeit: 29.01.2023, 14:40 Uhr Ort: OT Rottluff (371) Die 21-jährige Fahrerin eines Pkw Ford war am Sonntagnachmittag in der Limbacher Straße landwärts unterwegs. Dabei kam der Ford nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Fußgängerfurt. Die 21-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.500 Euro. (Kg) Drei Verletzte bei Kreuzungsunfall Zeit: 29.01.2023, 15:05 Uhr Ort: OT Zentrum (372) Auf der Kreuzung Mühlenstraße/Georgstraße kollidierten am Sonntagnachmittag zwei Pkw VW miteinander, wobei Sachschaden in derzeit der Stabsstelle Kommunikation unbekannter Höhe entstand. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand erlitten die beiden Fahrzeugführer (w/19, m/57) sowie die gleichaltrige Beifahrerin des 57-Jährigen leichte Verletzungen. (Kg) Landkreis Mittelsachsen Fußgängerin erfasst und abgehauen – Zeugen gesucht Zeit: 30.01.2023, 07:40 Uhr Ort: Freiberg (373) Ein bisher unbekannter Pkw befuhr am Montagmorgen die Straße Münzbachtal aus Richtung Freiberg in Richtung Großschirma. Zur selben Zeit lief eine 42-jährige Fußgängerin am rechten Fahrbahnrand ebenfalls in Richtung Großschirma. Außerhalb der Ortschaft erfasste der unbekannte Pkw die Frau beim Vorbeifahren mit der vorderen rechten Fahrzeugecke. Durch den Anstoß wurde die 42-Jährige nach rechts gegen einen Baum geschleudert. Sie erlitt schwere Verletzungen, an denen sie im Krankenhaus verstarb. Der unbekannte Pkw, bei dem es sich um einen grauen Citroën mit Freiberger Kennzeichen (FG-…) handeln soll und der im vorderen rechten Fahrzeugbereich Beschädigungen aufweisen dürfte, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und/oder dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen. (Kg) Kontrolle brachte Einiges zu Tage Zeit: 29.01.2023, 16:30 Uhr Ort: Roßwein (374) Beamte des Polizeirevieres Döbeln befanden sich gestern in der Stadtbadstraße auf Streife. Dort stellten sie zwei junge Männer (20, 21) fest, die auf der Fahrbahn liefen. Die Beamten kontrollierten daraufhin das Duo. Dabei fanden die Polizisten im Rucksack des 20-Jährigen insgesamt 35 Cliptütchen mit einer grünen pflanzlichen Substanz. Sein Begleiter hatte ebenfalls solch ein Cliptütchen bei sich. Im weiteren Verlauf wurde die Wohnung des 20-Jährigen durchsucht. Dabei stellten die Beamten Bargeld und einen Grinder fest und sicher. Zudem wurden die zuvor festgestellten Cliptütchen und das Handy des 20-Jährigen sichergestellt. Beide deutschen Staatsangehörigen müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (Js) Beim Abkommen Baum gestreift Zeit: 30.01.2023, 06:40 Uhr Ort: Hartha (375) Am Montag früh befuhr die 26-jährige Fahrerin eines Pkw Honda die B 176 aus Richtung Hartha-Kreuz in Richtung Colditz. Ausgangs einer Linkskurve kam der Honda nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und blieb auf dem Fahrzeugdach im angrenzenden Graben liegen. Die 26-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 5.000 Euro. (Kg) Gegen Baum gefahren Zeit: 30.01.2023, 07:05 Uhr Ort: Döbeln, OT Choren (376) Beim Befahren der Straße Nossener Berg kam am Montagmorgen ein VW-Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei erlitt der 43-jährige Fahrer leichte Verletzungen. Der Schaden am VW beziffert sich auf etwa 10.000 Euro. (Kg) Hoher Sachschaden nach Tankabriss Zeit: 29.01.2023, 16:55 Uhr Ort: Lichtenau, Bundesautobahn 4, Chemnitz – Dresden (377) Ein Sattelzug MAN kam am Sonntag auf Höhe der Einfahrt der Rastanlage »Auerswalder Blick« offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme des Fahrers (43) nach rechts von der Richtungsfahrbahn Dresden ab und fuhr auf die Leitplanke auf. Dadurch riss der Dieseltank des Sattelzuges ab und eine größere Menge Diesel lief aus. Verletzungen zog sich der 43-Jährige bei dem Unfall keine zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 26.500 Euro. (Kg) Erzgebirgskreis Beute in Firmen gemacht – Zeugen gesucht Zeit: 28.01.2023, 16:00 Uhr bis 30.01.2023, 03:25 Uhr Ort: Raschau-Markersbach, OT Langenberg (378) Mutmaßlich am zurückliegenden Wochenende sind Unbekannte in einem Gewerbegebiet an der Gewerbestraße über eine eingeschlagene Fensterscheibe in ein Firmengebäude eingebrochen. In der Folge durchsuchten die Einbrecher Räume sowie Schränke und verschwanden letztlich u.a. mit einem elektronischen Gerät im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Weiterhin drangen Unbekannte ebenfalls in dem Gewerbegebiet über eine Balkontür in ein weiteres Firmengebäude ein und durchsuchten anschließend ein Büro. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand entwendeten die Täter mehrere tausend Euro Bargeld und verschwanden damit unerkannt. Auch hier entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 1.000 Euro. Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. Im Zuge der Ermittlungen werden Zusammenhänge zwischen den beiden Taten geprüft. Zeugen, die am vergangenen Wochenende möglicherweise tatrelevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3448 an die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz zu wenden. (mg) Beute in Pkw gemacht Zeit: 29.01.2023, 00:10 Uhr bis 09:30 Uhr Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter (379) Unbekannte schlugen Sonntagnacht zunächst die Scheibe eines in der Dittrich-Bonhoeffer-Straße abgestellten Pkw Mercedes ein. Anschließend nahmen sie aus dem Inneren zwei Taschen an sich und verschwanden damit. Die Beute: neben persönlichen Dokumenten und einer EC-Karte auch mehrere hundert Euro Bargeld. Der Sachschaden am Mercedes wurde auf ca. 500 Euro geschätzt. Eine Fußgängerin fand am Sonntagmorgen die zuvor entwendeten und nun leeren Taschen im Bereich einer Mülldeponie nahe der B 101. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen. (Js) Pkw mit Tor kollidiert – Zeugen gesucht Zeit: 16.01.2023, 11:10 Uhr Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter (380) Ein Pkw Skoda (Fahrer: 71) befuhr die Alte Auer Straße in Richtung B 101. Kurz vor der Einmündung auf die Bundesstraße bog der Skoda nach links auf den Parkplatz eines dortigen Einkaufsmarktes ab. Dabei kollidierte der Pkw mit dem zweiflügeligen Tor des Parkplatzes, welches zu dem Zeitpunkt nicht befestigt gewesen war und in die Zufahrt ragte. Durch den Zusammenstoß zog sich der 71-Jährige leichte Verletzungen zu. Am Pkw sowie Tor entstand Sachschaden von insgesamt rund 2.100 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kann Hinweise zum Schließzustand des Tores geben? Hat jemand beobachtet, wer den Torflügel aus der Befestigung löste oder seit wann sich dieser in der ungesicherten Position befand? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 zu melden. (Js) Tatverdächtiger nach Tankstellenüberfall festgenommen – Ergänzungsmeldung Zeit: 28.01.2023, 21:10 Uhr Ort: Stollberg (381) Bei dem am Samstagabend wegen räuberischer Erpressung vorläufig Festgenommenen handelt es sich nicht, wie zuerst berichtet, um einen 20-jährigen, sondern um einen 19-jährigen malischen Staatsangehörigen. Er wurde gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 19-Jährige befindet sich nun in einer sächsischen Justizvollzugsanstalt. (Js) Verfassungsfeindliches Symbol gesprüht Zeit: 29.01.2023, 10:30 Uhr polizeibekannt Ort: Hohndorf (382) In der Straße Hinterm Idaschacht brachten Unbekannte ein Hakenkreuz auf eine Mauer an. Das etwa 1,30 Meter mal 1,50 Meter große Symbol wurde mit grüner Farbe gesprüht. Die Beseitigung wurde bereits durch die Verantwortlichen in die Wege geleitet. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen dauern an. (Js) Werkzeuge gestohlen Zeit: 28.01.2023, 16:30 Uhr bis 29.01.2023, 14:15 Uhr Ort: Pockau-Lengefeld, OT Görsdorf (383) Nahe der Freiberger Straße (B 101) brachen Unbekannte in eine Scheune ein. Darin befanden sich diverse hochwertige Werkzeuge. Die Einbrecher nahmen in der Folge mehrere dieser Gegenstände, unter anderem Winkelbohrmaschinen und ein Winkelmessgerät an sich und verschwanden damit. Der Stehlschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mehrere tausend Euro. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Js)
  5. Verantwortlich: Karolin Hemp, Jean-Paul Lüdtke, Christina Friedrich Ausgewählte Meldungen Ermittlungserfolg Zeit: 30.01.2023 Ort: Zwickau Ein Schaf auf Abwegen kehrte an seinen angestammten Platz zurück. Bereits am 26. November 2022, kurz nach Mitternacht, entwendeten Unbekannte ein aus Pappmaché handgefertigtes Schaf aus der Weihnachtskrippe an der Saarstraße vor der Kindertagesstätte »Grüner Hof«. Konkret handelt es sich dabei um ein Lamm, welches durch die Teilnehmer einer Initiative der Diakonie Westsachsen, ursprünglich für die Weihnachtsfeier der Obdachlosenhilfe, gefertigt wurde. Dies sollte jedoch keine Einmaligkeit bleiben, daher wurde sie aus diesem Grund der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Seit mehr als fünf Jahren erfreuen sich nun die Bürgerinnen und Bürger Zwickaus bereits daran. Durch die Ermittlungsarbeit des Zwickauer Revierkriminaldienstes konnten Zeugen ausfindig gemacht werden, die ein verdächtiges Auto zur besagten Zeit an der Weihnachtskrippe gesehen haben, welches mit dem Diebstahl in Verbindung stehen könnte. Aufgrund dessen wurde nach weiteren Ermittlungen und Befragungen am 25. Januar 2023 ein Durchsuchungsbeschluss realisiert, wodurch das Schaf bei einem 20-jährigen Tatverdächtigen aus Meerane aufgefunden werden konnte. Er soll gemeinschaftlich mit seiner Freundin zum Entwendungsort gefahren sein und das Lamm mitgenommen haben. Am heutigen Tag wurde das gestohlene Tier durch die zuständige Ermittlerin, Polizeiobermeisterin Elsner an den rechtmäßigen Besitzer und Vorstand der Diakonie, Herrn Dr. Seidel übergeben. Dieser war sichtlich glücklich, das verschollene Lamm wieder in Empfang nehmen zu dürfen und bringt es nun zum angestammten Platz zurück, sodass sich auch Ende dieses Jahres Bürgerinnen und Bürger von nah und fern daran erfreuen können. (jpl) – inklusive Bildmaterial - Diebstahl aus Tankstelle aufgeklärt Zeit: 29.01.2023, 10:30 Uhr Ort: St. Egidien Bei einer Durchsuchung fanden Polizisten Diebesgut. Am Sonntagvormittag begaben sich zwei zunächst Unbekannte in eine Tankstelle an der Platanenstraße. Während einer der Männer die Verkäuferin ablenkte, entwendete der andere unbemerkt insgesamt 42 Einweg-Shishas sowie mehrere Bierdosen im Gesamtwert von über 400 Euro. Als der Diebstahl bei der Polizei angezeigt wurde, machten sich die Beamten auf die Suche nach den beiden Männern und wurden kurz darauf fündig. Bei zwei Tatverdächtigen im Alter von 26 und 27 Jahren führten sie auf staatsanwaltliche Anordnung Durchsuchungen durch und fanden die in der Tankstelle gestohlenen Waren. Gegen die beiden Georgier wird nun wegen Diebstahls ermittelt. (cf) Vogtlandkreis Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen Zeit: 29.01.2023, 13:20 Uhr Ort: Oelsnitz Eine kurze Unachtsamkeit führte zu einem Unfall mit zwei Verletzten. Eine 72-jährige Deutsche befuhr mit ihrem Skoda am Sonntagnachmittag die B 92 in Richtung Plauen. An der Kreuzung zur S 312 fuhr sie auf den an der Lichtzeichenanlage stehenden Hyundai eines 67-Jährigen auf. Dabei wurden die Verursacherin und die 67-jährige Beifahrerin im Hyundai leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 8.000 Euro. (ar/kh) Zeugen einer Unfallflucht gesucht Zeit: 27.01.2023, 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr Ort: Plauen, OT Obere Aue Ein Unbekannter hinterließ Sachschaden an einem Pkw. Für die Dauer seines Einkaufs parkte ein Mann seinen blauen Ford Mondeo auf dem Parkplatz eines Elektronikfachmarktes an der Dürerstraße. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte, stellte er Schäden an der hinteren rechten Seite des Pkws fest. Verursacht wurden diese vermutlich beim Ein- oder Ausparken durch einen weiteren Pkw. Der entstandene Sachschaden schlug mit rund 1.000 Euro zu Buche. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Verursacher machen? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Polizeirevier Plauen. (kh) Reifen zerstochen Zeit: 28.01.2023, 20:00 Uhr bis 29.01.2023, 12:00 Uhr Ort: Oelsnitz Ein Skoda-Halter erlebte eine böse Überraschung. Unbekannte zerstachen im Zeitraum zwischen Samstagabend und Sonntagmittag den vorderen rechten Reifen eines grauen Skoda Octavia. Das Fahrzeug war an der Adolf-Damaschke-Straße vor einer Turnhalle abgestellt. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 150 Euro. Wer hat Personen beobachtet, die sich an dem Fahrzeug zu schaffen machten? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (kh) Fensterscheibe beschädigt Zeit: 29.01.2023, 00:05 Uhr Ort: Reichenbach Unbekannte richteten 300 Euro Schaden an. In der Nacht zum Sonntag, kurz nach Mitternacht, wurde eine Fensterscheibe eines Wohnhauses am Kleinen Anger beschädigt. Wahrscheinlich schlugen unbekannte Täter die Scheibe ein. Der entstandene Schaden wurde auf etwa 300 Euro geschätzt. Zeugen, welche den Vorfall bemerkt haben oder denen verdächtige Personen in der Nähe des Kleinen Angers aufgefallen sind, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon: 03744 2550. (cf) Pkw touchiert und geflüchtet Zeit: 29.01.2023, 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr Ort: Reichenbach In Reichenbach fuhr ein Unbekannter gegen einen geparkten Mercedes. Für die Dauer von etwa einer Stunde parkte ein Mann seinen grauen Mercedes am Sonntagnachmittag ordnungsgemäß an der Dr.-Otto-Just-Straße auf Höhe des Hausgrundstücks 1. Als er zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er Beschädigungen am vorderen Stoßfänger fest. Anstatt sich um die Schadensregulierung zu kümmern, hatte sich der unbekannte Verursacher vom Unfallort entfernt. Die Kosten für die Instandsetzung wurden auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Haben Sie einen Zusammenstoß beobachtet und können Angaben zum unbekannten Verursacher oder dessen Fahrzeug machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal entgegen, Telefon: 03744 2550. (kh)  Landkreis Zwickau Mülltonnenbrand Zeit: 29.01.2023, 15:20 Uhr Ort: Zwickau In Zwickau geriet eine Papiermülltonne in Brand. In den Nachmittagsstunden des Sonntags brannte eine Papiertonne am Alten Steinweg in Zwickau. Der Brand musste durch die Feuerwehr gelöscht werden. Zeugen beobachteten zuvor ein Kind, das im Bereich der Mülltonne gezündelt hatte. Der Behälter wurde völlig zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung. (ar/kh) Pkw demoliert Zeit: 28.01.2023, 22:30 Uhr bis 23:30 Uhr Ort: Zwickau, OT Oberplanitz In Oberplanitz beschädigten Unbekannte mutwillig einen geparkten BMW. Ein Mann parkte seinen BMW am späten Samstagabend an der Lengenfelder Straße auf Höhe des Waldhauses. Als er etwa eine Stunde später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Beschädigungen an seinem Pkw fest. Unbekannte zerstachen drei Reifen, schlugen den rechten Seitenspiegel ab und entwendeten die Abdeckung des linken Seitenspiegels. Der entstandene Sachschaden lag bei rund 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise auf die unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh) Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis unterwegs Zeit: 29.01.2023, 22:15 Uhr Ort: Zwickau, OT Weißenborn Einem Zeugen fiel ein Mann mit auffälliger Fahrweise auf. Ein Mann war Sonntagnacht auf der B 93 in Fahrtrichtung Meerane unterwegs, als ihm am Ortsausgang Borna ein Renault auffiel, der auffällig in Schlangenlinien fuhr. Kurz vor der Abfahrt Waldsachsen kollidierte er mit der Leitplanke auf der rechten Seite. Nach der Kollision fuhr er weiter ohne seine Geschwindigkeit zu verändern. Ein Streifenteam stoppte den 40-jährigen Deutschen auf der Crimmitschauer Straße. Der Mann war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Weiterhin ergab ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,24 Promille. Die Beamten brachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher. (kh) Unfallflucht Zeit: 27.01.2023, 21:00 Uhr bis 28.01.2023, 12:30 Uhr Ort: Werdau Unbekannter beschädigte Fahrzeug und fuhr davon. Zwischen Freitagabend und Samstagmittag fuhr ein Unbekannter mit einem Fahrzeug gegen einen grauen VW Golf, der auf der Kleinen Brüderstraße abgestellt war. Anschließend verließ der Unbekannte die Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Am VW war etwa 1.000 Euro Schaden entstanden. Wer den Unfall beobachtet hat und Hinweise auf den Verursacher geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020. (cf) 68-Jährige wird bei Unfall schwer verletzt Zeit: 29.01.2023, 18:15 Uhr Ort: Hohenstein-Ernstthal Autofahrerin stieß gegen Verkehrsinsel. Am Sonntagabend war die 68-jährige Fahrerin eines VWs auf der Dresdner Straße stadtauswärts unterwegs. Dabei kam sie in einer Rechtskurve auf Höhe des Hausgrundstücks 151 nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Verkehrsinsel. Die 68-Jährige verletzte sich dabei und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Ihr Auto wurde abgeschleppt, da es nicht mehr fahrbereit war. Der entstandene Sachschaden am VW sowie der Verkehrsinsel beträgt circa 8.000 Euro. (cf)